magazin-botschaft.de - Das Magazin f?r Griechen und Freunde Griechenlands

SERVICE

Deutsches Museum für Karikatur und kritische Grafik

Wilhelm-Busch-Museum Hannover

Wilhelm Busch – Selbst- bildnis

Inmitten der berühmten Herrenhäuser Gärten befindet sich ein ganz besonderes Museum: Im 200 Jahre alten Georgenpalais werden ne- ben Werken von Wilhelm Busch auch internationale satirische Grafi- ken und Karikaturen gezeigt.

Die einzigartige Wilhelm Busch-Sammlung umfasst etwa 350 Gemäl- de, 1.300 Naturzeichnungen, 50 Bildergeschichten, 900 Briefe und 200 Gedicht- und Prosahandschriften aus der Feder des Schöpfers von Max & Moritz sowie ein Archiv mit rund 2.500 Büchern und Bild- bänden zu Wilhelm Busch. Der zweite inhaltliche Schwerpunkt ist die "Sammlung Karikatur und kritische Grafik", die während der vergan- genen 40 Jahre aufgebaut wurde und heute rund 30.000 Arbeiten aus fünf Jahrhunderten umfasst. Neben frühen Zeugnissen satirischer Kunst von Annibale Carracci und Jacques Callot aus dem 16. und 17. Jahrhundert gehören zu dieser Kollektion auch zeitgenössische Werke

Lausbuben – "Max und Moritz"

u. a. von Tomi Ungerer, Loriot, Manfred Deix, William Hogarth, George Cruikshank, Francisco de Goya und Jean-Jacques Sempé. 2008 wurde diese beachtliche Sammlung sogar noch um das 4.000 Arbeiten umfassende Gesamtwerk des 2005 verstorbenen Künstlers F.K. Waechter erweitert. In einer ständigen Ausstellung im Oberge- schoß des Haupthauses werden jährlich wechselnd die wichtigsten Werke aus den beiden hauseigenen Sammlungen gezeigt. ◊ MK

Wilhelm-Busch-Museum – Im 200 Jahre alten Georgenpalais




Hinweis:
Wilhelm-Busch-Museum
Hannover – Deutsches Museum für
Karikatur und kritische Grafik
Georgengarten, 30167 Hannover
Tel. 0511/ 169 999 16
www.wilhelm-busch-museum.de

Öffnungszeiten:
Di - So & an Feiertagen 11-18 Uhr
24. u. 31. Dezember geschlossen

Werbung