magazin-botschaft.de - Das Magazin f?r Griechen und Freunde Griechenlands

SERVICE

Vorsicht! Kein Geld verschenken!

Bagatellschäden - Was ist zu tun?

Kleinschäden, auch Bagatellschäden genannt, geschehen täglich im Straßenverkehr und auf Park- plätzen. Wie soll sich der Autofahrer hier verhalten und wie kann er seine Rechtsansprüche durch- setzen?

Aus technischer Sicht sind Bagatellschäden minimale Schäden, die durch Anstöße von anderen Fahr- zeugen mit geringer Geschwindigkeit verursacht werden. Oft sind dabei nur kleine Kratzer oder Del- len zu sehen. Niemals jedoch sollte man sich direkt an der Unfallstelle auf einen Schadenausgleich einigen und sich vom Unfallgegner mit ein paar Euro abfinden lassen.

Moderne Fahrzeugkonstruktionen sind so ausgelegt, dass die Stoßfänger sich nach kleinen Anstößen wieder zurückverformen. Das darunter liegende Karosserieblech bleibt jedoch verformt und muss repariert werden. Dies ist für den Laien nicht abzuschätzen. Sachverständige lassen daher zur Beur- teilung des gesamten Schadens die Stoßfänger häufig abbauen. Dabei hat es schon manche Über- raschung gegeben.

Schadenfälle – Nur mit Gutachten auf der sicheren Seite

Mit einem Schaden- bzw. Beweissicherungsgutach- ten können die Ansprüche beim Versicherer wirk- sam geltend gemacht werden. Gegenüber einem Schadengutachten werden in einem Kostenvoran- schlag lediglich die Reparaturkosten aufgeführt. Weitere wichtige Angaben, die für die Versicherung zur Regulierung des Schadens erforderlich sind, fehlen meist – wie etwa Angaben zur Reparatur– und Wiederbeschaffungsdauer oder zum Wiederbe- schaffungs- und Restwert (insbesondere bei älteren Fahrzeugen) sowie ein Hinweis auf die Höhe einer evtl. eingetretenen Wertminderung des Fahrzeuges. Wenn diese im Gutachten von vornherein festgestellt werden, können die Ansprüche schnell und zü- gig durchgesetzt werden.

Fazit: Also liebe Autofahrer, auch bei Bagatellschäden aufpassen! Lasst Euch niemals an der Unfall- stelle mit ein paar Euro abspeisen. Sucht den KFZ-Sachverständigen oder das Autohaus Eures Ver- trauens auf. Dort werdet Ihr kompetent bedient. Auch kleine Schäden können sich schnell zu vielen Euros addieren. Eine beweissichere Dokumentation durch ein neutrales und objektives KFZ-Sachver- ständigengutachten führt schnell und sicher zu einer gerechten Regulierung. ◊ Andreas Gugat


Andreas Gugat

Hinweis:
DEKRA Automobil GmbH
Niederlassung Hannover

Niederlassungsleiter
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Gugat

Hanomagstr. 12
30449 Hannover
Tel: 0511/ 420 79-0
Fax: 0511/ 420 79-103
www.dekra.de

Werbung